Eröffnungsfeier Thöni: Start frei für das neue hochmoderne Werk in Pfaffenhofen

Die renommierte Tiroler Unternehmensgruppe Thöni, mit Headquarter in Telfs, ist auf die Bereiche Aluminium, Automotive Components, Umwelt Energietechnik, Maschinen- und Anlagenbau sowie Schlauchproduktion spezialisiert.
Die bisherigen Erfolge veranlassten die Geschäftsführung in die Zukunft zu planen, unter anderem mit der Errichtung einer neuen mehrschiffigen Rahmenhalle am Standort Pfaffenhofen, die am 20. September 2019 feierlich in Betrieb genommen wurde.
Mit diesem Projekt wurde eine der größten Industriehallen Westösterreichs realisiert!

Für die rasche sowie professionelle Umsetzung und die termingerechte Fertigstellung für dieses Bauvorhaben wurde die Unger Steel Group als Stahlbauexperte für die Stahlhallenkonstruktion inkl. Kranbahnen sowie Dach- und Wandverkleidungen und Hallenverglasungen mit RWA-Anlagen, Tore und Türen beauftragt.


Termingerecht - Realisation in Rekordzeit:

Die Beauftragung fand im April 2018 statt und nur wenige Wochen später wurde bereits mit dem Bau des neuen Aluminium-Presswerkes begonnen. Aufgrund des äußerst eng gesetzten Zeitrahmens wurden alle notwendigen Arbeiten logistisch höchst präzise getaktet und mit Hochdruck umgesetzt.
„Termintreue wird bei Unger großgeschrieben. Zahlreiche Bauvorhaben haben wir sogar in Rekordzeit und immer zur vollsten Zufriedenheit finalisiert. Es ist uns eine große Freude, das österreichische Erfolgsunternehmen Thöni mit unserem umfassenden Leistungsportfolio bestmöglich zu unterstützen und das Bauvorhaben so zu realisieren, dass der Zeitplan eingehalten werden konnte.“ - Josef Unger, Geschäftsführer und Eigentümer der Unger Steel Group.

Die Unger Steel Group montierte den ersten Stahlrahmen Mitte Juli 2018 und als Fertigstellungs- bzw. „Halle-Dicht“ Termin war der 21.12.2018 festgelegt.
Somit wurde die Halle inklusive der Gebäudehülle in einer Bauzeit von ca. 23 Wochen umgesetzt! In dieser Rekordzeit wurden ca. 2.800 Tonnen Stahl, ca. 22.500 m² Paneele und ca. 2.500 m² Glas verbaut. Mit den Restarbeiten, unter anderem das Ausrichten der Kranbahnen sowie die Fertigstellung der Verblechungen, wurde nach Weihnachten 2018 begonnen.


Die ausführenden Firmen trotzten der Kälte sowie den Minustemperaturen:

Der „Halle-Dicht“ Termin konnte durch den konsequenten Einsatz moderner BIM-Planung bei der Unger Steel Group, der großen Einsatzbereitschaft sowie dem guten Zusammenspiel der ausführenden Firmen eingehalten werden.

Für die Zukunft konzipiert – Aluminium-Presswerk Pfaffenhofen:

Die ca. 19.000 m² große Halle besteht aus vier Hallenschiffen welche pro Schiff ca. 200 m lang und ca. 20 m breit sind sowie einer Pressenhalle welche ca. 50m lang und ca. 20 m breit ist.

Thöni setzt in Pfaffenhofen ein Produktionswerk um, das in der Aluminiumbranche weltweit seinesgleichen sucht. Hierfür wird erstmalig in eine Aluminiumstrangpresse in Verbindung mit Innenhochdruckumformung, mechanischer Bearbeitung und roboterbedienter Montagelinie investiert. Die Inbetriebnahme des fünften Strangpresswerks erhöht die Produktionskapazität um weitere 20.000 Tonnen pro Jahr. Auch sind mit dieser neuen Anlage Profilquerschnitte herstellbar, welche Thöni im Umfeld der e-Mobilität zu einem hochinteressanten Partner für die Automobilindustrie machen.


Fotos & Bildnachweise.

Thöni Werk Pfaffenhofen
Bildnachweis: Unger Steel Group



FC Bayern Campus grand opening

The new junior training center for the German record champion was officially opened on Monday, 21.08.2017. Numerous prominent personalities attended the event. On 30 hectares, eight soccer pitches were set up for 14 junior teams, a sports hall and a stadium for 2,500 visitors, in which junior teams of the U17 and the U19 play their federal league games.

The Unger Steel Group was responsible for the realization of the constructive steel construction for the new junior training stadium. In just 65 days, 445 tons of steel were installed on a surface area of around 5,950 m². The FC Bayern München was very satisfied with the work of the Unger Steel Group.

ÖAMTC Headquarters Vienna: Unger wins Austrian Steel Design Award 2017

The Unger Steel Group convinced the audience of specialist of the Austrian Steel Construction Fair and received the Austrian Steel Design Award for the new ÖAMTC Headquarters in Vienna on June 9th, 2017.

On the 8th and 9th of June 2017, the 31st Austrian Steel Construction Fair took place at the “Messe Congress Graz” with around 250 participants and more than 30 exhibitors and presented the performance of steel construction on a national and international level. Within the framework of this high-caliber event, outstanding projects are awarded over a two-year period, highlighting the important features of steel in modern architecture. For the fourth time, the Unger Steel Group was able to look forward to the coveted award. In 2007, the jury awarded the architecturally challenging valley station of the Galzigbahn in St. Anton in Tyrol. In 2011, Unger received the Austrian Steel Design Award for the architecturally impressive landing stage for the two Twin City liners in Vienna and in 2013, the spectacular diamond-shaped roof at the Vienna Central Railway Station was awarded.

Unger received “BautechPrize” for the new ÖAMTC-Headquarters

The Unger Steel Group again impressed with outstanding steel constructions and received the Solid BautechPrize in Vienna on May 10th, 2017. The new ÖAMTC-Headquarters in Vienna was awarded with the prize. 

The top view of the building shows a rim of a wheel where each building wing represents one of five spokes. The ring facade, with a length of 230 m and a height of almost 17 m, represents the architectural highlight of the new ÖAMTC-Headquarters and is connecting the spokes. The ring facade is both, a noise barrier and a main escape path. The prominent located steel and glass ring structure of the building was designed by consequent using of BIM (Building Information Modeling) by the architects, the engineers and the executing companies. The Unger Steel Group was responsible for the realization of the steel structure of the ring facade, storey car park, hangar as well as the heliport.

FC Bayern München relies on the quality of Unger Stahlbau

The renowned German football club FC Bayern München commissioned the internationally active Unger Steel Group with the realization of the constructive steel construction for the grandstand as well as the luminaire system of the floodlight of the new junior training center in Munich. In just 65 days, 445 tons of steel were installed on an area of 5,950 sqm.

The welded Vierendeel girders, which consist of bars composed of rectangles, overhang 13 meters above the seats of the grandstand, and protect the audience from the rain. The Unger Steel Group completed the steel construction work of the FC Bayern München junior training center in time and to the fullest satisfaction of the customer. On September 30th, 2016, the steel structure was handed over as planned.

On October 14th, 2016, exactly one year after the foundation of the building project, a topping-out ceremony at the construction site took place for all participating companies. Representatives of the Unger Group were also present and gave an individual and personal gift to the FC Bayern München board of management. A FC Bayern tricot made of steel plates is now reminiscent of the good cooperation between the German club and the Unger Steel Group.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12